Mounty Pferdesport Blog
Informationen rund um Pferde und Reiter

Teil 4: Vorarbeit – Überblick über die Seitengänge

Geschrieben am 20. Apr. 2012

Gemäß Aufgabenheft zur LPO Unterschieden werden die folgenden Seitengänge: Schenkelweichen und Viereck verkleinern und vergrößern Lektionen, die im Schritt geritten werden. Sie zählen nicht zu den klassischen Seitengängen, obwohl sie auf zwei Hufschlägen ausgeführt werden. Ihnen fehlt noch das typische Merkmal der Seitengänge und zwar die Biegung. Das Pferd ist jeweils zur Seite des vorwärts-seitwärtstreibenden Schenkels gestellt, aber nicht gebogen. Das innere Hinterbein tritt in Richtung des Körperschwerpunktes vor, während das äußere bis unter den Schwerpunkt folgt. Schultervor Dies ist eine reine Übungslektion zur Vorbereitung des Schulterhereins und wird deshalb auch turniermäßig nicht verlangt. Schulterherein (‚Die Mutter aller Seitengänge‘) Die […]

Teil 3: Vorarbeit 2- Die Seitengänge oder das Reiten auf zwei Hufschlägen

Geschrieben am 04. Apr. 2012

Auf dem Weg zum Ziel muss man sich immer wieder vor Augen führen, wo eigentlich liegen Sinn und Zweck des Reitens auf zwei Hufschlägen, wie man noch vor nicht allzu langer Zeit die Seitengänge bezeichnete? Klarheit gibt der Auszug aus den deutschen Richtlinien für Reiten und Fahren, Band 2:

Horses and Dreams 2012

Geschrieben am 04. Apr. 2012

Horses and Dreams meets Great Britain 25.-29. April 2012 in Hagen a. T.W. Erfahren Sie mehr unter: http://www.horses-and-dreams.de/

social- & online-marketing by interface medien