Alle Beiträge von ar

Neuerungen Teil 1: Aufgabenheft 2012 (Schwerpunkt Dressur)

Seit Anfang Oktober 2011 liegt das neue Aufgabenheft 2012  offiziell vor. Mit Spannung wurde es erwartet, da bereits viel über einschneidende Neuerungen gemunkelt wurde. Für die Neugestaltung gibt es zwar einen verantwortlichen Arbeitskreis bei der FN, aber mitgewirkt und diskutiert haben über viele Monate hinweg zahlreiche fachkundige Gruppen und Ausschüsse.

 Es galt, gut reitbare und mit den Richtlinien übereinstimmende Aufgaben zu konzipieren oder bewährte Aufgaben entsprechend anzupassen. Weiterhin war gefordert, dass die Aufgaben auch noch möglichst gleich lang und ohne Übergewichtung einer Grundgangart sein sollten. Die praktische Erprobung und Vorstellung durch erfahrene Reiter haben gezeigt, dass nicht nur diese Ziele sondern auch die nachfolgenden Vorgaben erfüllt wurden:

  •  Sterneaufteilung bereits ab Klasse A (Eine Übersicht befindet sich als pdf angehängt.)
  • Klare Unterscheidung der Aufgaben in Bezug auf die Linienführung
  • Deutliche Lektionsabfragen bei entsprechenden Schwierigkeitsgraden
  • Aufnahmen von Leitgedanken als Richtlinien für die Ausbildung und Beurteilung der einzelnen Lektionen
  • Neue Lektionsabfolgen dienen der sichereren Beurteilung der Rittigkeit, des Standes der Ausbildung und des reiterlichen Einflusses.

Neuerungen Teil 1: Aufgabenheft 2012 (Schwerpunkt Dressur) weiterlesen

Sehnenprobleme beim Pferd – Wenn Sehnen überdehnen

Vielen Reitern sind die Schreckgespenster Sehnenscheidenentzündung oder Probleme mit dem Fesselträger leider aus der Praxi nur allzu gut bekannt. Mounty hat einen sehr interessanten Artikel zu diesem Thema in der 08/11 Ausgabe der Reiter und Pferde in Westfalen für Sie entdeckt.

Tierarzt Dr. Peter Tilkorn und Tierphysiotherapeutin Martina Ulbrich aus Marl erläutern anschaulich den Verlauf dieser Erkrankungen und wie diese wirksam geheilt werden können.

Lesen Sie selbst: Wenn Sehnen überdehnen

Um es gar nicht erst zu diesen Erkrankungen kommen zu lassen, empfhielt sich der Einsatz von Cool+Press nach jeder Belastung des Pferdes.