Schlagwort-Archive: Springen

Teil 5: Änderungen in der Disziplin Springen

Neue Stilspringprüfung „Weg und Zeit“
„Im Stilspringen wird oft ‚in Schönheit gestorben’, im Zeitspringen der Hahn aufgedreht.“ In klaren Worten bringt Peter Teeuwen (Hanstedt) auf den Punkt, was er Wochenende für Wochenende auf den Turnieren beobachtet. Eine neue Prüfungsform soll ab 2013 für Abhilfe sorgen: die Stilspringprüfung „Weg und Zeit“, die wie ein Zeitspringen aufgebaut, aber wie ein Stilspringen bewertet wird. „Die Reiter sollen lernen, gleichzeitig schön und effektiv zu reiten und die kürzer gemessene Erlaubte Zeit durch gut gerittene enge Wendungen einzuhalten“, sagt der Bundestrainer der Ponyspringreiter. Einen Testlauf für die neuen Prüfungsform gibt es in diesem Jahr bereits beim Landeschampionat Hannover.

Teil 5: Änderungen in der Disziplin Springen weiterlesen

Ausblick auf ein Highlight im Turnierkalender: Das Turnier der Sieger

Das Turnier der Sieger findet vom 25. bis 28. August 2011 erneut in Münster statt. Seit Jahren trifft sich vor der imposanten Kulisse des Münsterschen Schlosses die internationale Elite aus Dressursport und Springreiten zu einem spannenden Wettkampf um Schleifen und Platzierungen. Vier Tage lang steht Münster ganz im Zeichen des Dressur- und Springsports. Das traditionsreiche Turnier der Sieger blickt auf eine eindrucksvolle Geschichte zurück und unterstreicht den hohen Stellenwert des Reitsports im Münsterland. Bereits zum siebten Mal ist Münster eine Station der DKB-Riders-Tour, der international ausgeschriebenen und hoch dotierten Tunierserie des Reitsports.

Vier Tage lang steht der Spitzen-Reitsport in Münster im Mittelpunkt. Schon jetzt haben sich für das Springen Top-Reiter aus Europa, Ägypten und Brasilien angekündigt. So haben bekannte Größen des Springsports wie Ludger Beerbaum, Eva Bitter, Toni Hassmann, Holger Wulschner, Meredith Michaels-Beerbaum, Lars Nieberg und Markus Merschformann bereits zugesagt.

Ausblick auf ein Highlight im Turnierkalender: Das Turnier der Sieger weiterlesen